Osterfeier im Kindergarten Rumpelstilzchen

Wer dieser Tage nach draußen schaut, mag es kaum glauben: kalendarisch befinden wir uns bereits tief im Frühling, doch der Winter hält Natur und Mensch weiter fest in seinem eisigen Griff. Doch die Kinder des Kindergarten Rumpelstilzchen ließen sich nicht verdrießen und bereiteten in den vergangenen Wochen das Osterfest vor.

Begleitet von ihren Erzieherinnen Michaela Schäfer, Anne Klawitter und Tanja Edelmann erforschten sie die Wurzeln des Feiertages, den christlichen Hintergrund ebenso wie das volkstümliche Brauchtum, wie etwa das Bemalen der Eier. Mit Bilderbüchern und Gesprächen führten die Betreuerinnen ihre Schützlinge einfühlsam an das dahinterstehende Thema Leben und Tod heran.

Obwohl das Frühlingserwachen der Natur aus der Winterstarre in diesem Jahr noch auf sich warten lässt, bastelten die Kinder eifrig Osternester und legten sie bereit für den Osterhasen. Prompt verschwanden diese über Nacht und nur eine Heuspur zeugte von dem hoppelnden Entführer. Erst zur Osterfeier im Kindergarten ließen sich die Nester wieder auffinden, versteckt im Aussengelände und befüllt mit osterlichen Leckereien. Auch die Eltern und Geschwister nahmen teil und durften die spannende Suche und das fröhliche Finden miterleben. Als besonderen Programmpunkt führten die Erzieherinnen im Puppentheater eine eigene Adaption des Kinderbuchs von Helme Heine „Das schönste Ei der Welt“ auf.

Nachdem sie mit ihren Familien und Erzieherinnen dieses Fest so froh begangen haben, hoffen die Kinder des Kindergartens Rumpelstilzchen, dass nun endlich auch die schlafende Natur wiederauferstehen kann. Denn in der sonnigsten Eck des Aussengeländes wartet ihr Hochbeet darauf bepflanzt zu werden.

Fastnacht im Kindergarten Rumpelstilzchen

Zirkus und der Winterkönig

Am Faschingssonntag zogen wieder die Narren mit viel Getöse und guter Laune durch Neckargemünd. Zwischen den großen Wagen marschierte auch wacker eine Truppe von großen und kleinen Clowns und Zirkustieren, in Schach gehalten von einer ganzen Riege Zirkusdirektoren und Domteuere. Wie jedes Jahr trugen die Kinder, Eltern, Erzieher und Freunde des Kindergartens Rumpelstilzchen das ihre dazu bei, aus dem Umzug ein Feuerwerk aus „Hajos“ und Bonbons zu machen. Das Motto lautete diesmal: „Manege frei für die Rumpelstilzchen!“

Die ganze vorangegangene Woche hatten sich die Kinder auf dieses Ereignis gefreut und vorbereitet. Sie hatten Girlanden geschnitten, waren in verschieden Verkleidungen geschlüpft und hatten sich schminken lassen. Am Freitag stieg dann endlich die große Faschingsfeier im Kindergarten mit selbst gemachten Käsespätzle und ausgefallenen Verkleidungen.

Im Vorfeld hatten die Erzieherinnen Michaela Schäfer, Anne Klawitter und Tanja Edelmann immer wieder die Traditionen, Bräuche und Hintergründe der Fastnacht mit den Kindern thematisiert. Die Älteren hatten Gelegenheit mit ihrem Wissen aus dem vergangenen Jahr zu glänzen, während die Jüngeren viel Neues erfuhren. Dies setzte sich auch am Rosenmontag fort und am Faschingsdienstag, als der Winterkönig (siehe Bild) wieder einmal zu Besuch kam. Den ganzen Winter über hatte er die Kinder begleitet. Er hatte mit ihnen über seine Freunde Kälte und Frost gesprochen und über den Schnee, der kommt wenn er sein Säckchen öffnet. Gmeinsam hatten sie gesungen und Geschichten erzählt. Doch nun erklärten die Kinder ihm freundlich aber bestimmt, was sie gelernt hatten: Dass nun die traditionelle Fastenzeit anbräche, sie sich auf Ostern freuten und seine Zeit vorbei sei.

Am Aschermittwoch bemalten die Kinder weiße Papierstreifen mit grau und schwarz und verwandelten sie so symbolisch in Asche. Die 5. Jahreszeit war damit beendet. Doch schon bald werden die kleinen Rumpelstilzchen mit den Vorbereitungen für das nächste Fest beginnen und eiermalend und nesterbauend den Frühling begrüßen.

Haus- und Gartentag im Kindergarten Rumpelstilzchen e.V.

Mit einem herzlichen Willkommen bei Sekt und feinen Leckereien, einer Rose zum Willkommen der „neuen“ Eltern oder zum Dank der „alten“ Eltern begann das neue Kindergartenjahr im Rumpelstilzchen e.V. Kaum war die Mitgliederversammlung am 11. Oktober mit der Entlastung des alten Vorstands und der Neuwahl des künftigen Vorstands vergangen, stand im Kindergarten in der Josef-Werner-Straße in Neckargemünd ein gemeinsames Projekt „Renovierung und Außenputz zum Herbst“ an.

Die gute Zusammenarbeit der Vorstandschaft mit dem Team, für die Kinder und Eltern wurde besonders hervorgehoben. Das Rumpelstilzchen ist organisatorisch auf einem sehr guten Weg. Kamila Winter wurde als Finanzvorstand entlastet, bei der Kassenprüfung wurde ihr von den beiden Kassenprüfern ein besonderes Lob erteilt. Zur Freude aller übernahm sie dieses wichtige Amt für ein weiteres Jahr. Mit Sabine Heider, die seit einem Jahr den Vorsitz führt, wurde neben vielen Aktivitäten, die Geschäftsordnung des Kindergartens überarbeitet. Dieses zeitintensive und inhaltlich aufwendige Projekt wurde durch die Mitglieder wertschätzend und in der Abstimmung einstimmig aufgenommen und beschlossen. Stephanie Müller, die in den vergangenen drei Jahren die Öffentlichkeitsarbeit übernahm und im Vorstand, der in dieser Zeit durch große Wechsel geprägt war, Klarheit und Kontinuität bewies, stellte sich nun nicht mehr zur Wahl. Mit Freude nahm sie die Neuwahl ihres Nachfolgers, Reimar Hein, der sich durch großes Engagement als bisheriger Bauwart bewies, wahr. Sandro Schiavone aus Neckargemünd wurde als neues Vorstandsmitglied und zukünftiger Bauwart gewählt. Mit Steffen Wachert, der an die Stelle von Moritz Endrich als Schriftführer und Ansprechpartner für Feste getreten ist, besteht das Vorstands-Team nun aus fünf Eltern, die engagiert die Belange des Kindergartens vertreten. Der Kindergarten Rumpelstilzchen ist eine Elterninitiative. Ohne die vielen Ideen und Unterstützungen einzelner Eltern, die kleinen und großen Dienste Einzelner, wären gemeinsame Projekte, Feste oder alltäglich Organisatorisches nicht leistbar. Das neue Projekt der Möglichkeit einer passiven Mitgliedschaft Ehemaliger und Freunde des Rumpelstilzchens wurde besonders erwähnt. Zukünftig können alle Interessierten die Arbeit des Kindergartens ideell und finanziell unterstützten. Die Mitgliedsanträge liegen im Rumpelstilzchen bereit. Mit einem Jahresbeitrag von 20 Euro oder mehr liegt die Überlegung, dem Kindergarten eine kontinuierliche Förderung zu geben, in einem Rahmen, der vielleicht vielen Familien möglich ist.

Bei strahlendem Sonnenschein nutzten die Eltern, Kinder und das Team des Rumpelstilzchens das Wochenende, um voller Tatkraft das große Renovierungs- und Umgestaltungsprogramm zu starten. Seit über einem Jahr wurde die Neugestaltung des Eingangsbereiches geplant, Spenden gesammelt und Ideen ausgetauscht. Nun erstrahlen die Innenräume in neuem Glanz. Ein Farbkonzept aller Räume in zarten Orange- und Blautönen, eine neu eingebaute Garderobe, die im schmalen Flur mehr Platz schafft, Ablagen für Gummistiefel, Matschkleider, Eltern-Post-Fächer – diese neue Struktur wird im zukünftigen Kindergartenalltag sicher für sehr viel Freude sorgen!

Im Gruppenraum wurde auf der zweiten Spielebene eine Kuschellandschaft gestaltet, in die sich vor allem die kleinen Kinder zurückziehen und Ruhe finden können. Eine gemütliche Blumenwiese mit Polstern, Decken und Kissen wird auf große Begeisterung stoßen und den Kindern Platz zum Ausruhen und Kuscheln geben.

Neben der Renovierung der Innenräume wurde der Keller von allem befreit, was nicht mehr benötigt wird. Eine große Sperrmüllaktion hat dort Platz geschaffen. Das Außengelände wurde mit großem Gerät, Harken, Sägen und viel fleißiger Handarbeit von Unkraut und hohen Ästen befreit. Der jahreszeitengemäße Baumschnitt ermöglicht es, dass die Kinder sicher und mit mehr Sonne draußen spielen können. Ein Blumenbeet, ein Gemüsebeet, an dem die Kinder mitpflanzen und die Kräuterschnecke, die für das tägliche Essen und Trinken beerntet wird, wurden für den Herbst und Winter vorbereitet.

Alle Fahrzeuge wurden repariert, Seile wurden gereinigt, so dass das alltägliche Freispiel draußen neue Impulse bekommt und die Kinder in ihrem phantasievollen Tun neue Ideen entwickeln können. Das situations- und naturorientierte pädagogische Konzept es Kindergartens hat durch diese große Herbstaktion des Teams und der Eltern neue Räumlichkeiten, die inhaltlich und formal weiterentwickelt werden können.

Alle Eltern und das Team des Kindergartens sind an ihre Belastungsgrenze gegangen, um ihren Kindern im Rumpelstilzchen eine besonders schöne Kindergartenzeit zu ermöglichen. Danken möchten wir allen Helferinnen und Helfern, die mit guter Laune und voller Energie dieses Wochenendprojekt unterstützt haben. Ob Blumen, Lebensmittel, Werkzeug oder anderes Material – ohne die Unterstützung vieler Freundinnen und Freunde, Neckargemünder Geschäftsleute und spendenbereiter Eltern wäre diese Renovierung nicht möglich gewesen. Allen voran gilt dem Mückenlocher Stukkateurmeister Waldemar Schneider ein besonderer Dank. Mit seiner professionellen Beratung und einer großzügigen Sachspende von qualitativ hochwertigen Farben im Wert von 400 Euro konnte der Kindergarten Rumpelstilzchen e.V. die Renovierung der Gruppenräume, des Bads und des Eingangsbereich bewerkstelligen.

Berufspraktikum zum/zur staatlich anerkannten Erzieher/in

ab September 2013

Wir bieten dir als Berufspraktikant/in das Begleiten aufgeweckter Kinder, ein engagiertes, wertschätzendes Team, kompetente Anleiterinnen, eine erfahrene Zusammenarbeit mit der Fachschule, die Möglichkeit zur Fortbildung im Gordon-Familienttraining und jede Menge Erlebnisse in der besonderen Atmosphäre des Kindergartens Rumpelstilzchen e.V..

Der Kindergarten Rumpelstilzchen e.V. ist eine Elterninitiative. Er besteht aus einer altersgemischten Gruppe von 18 Mädchen und Jungen im Alter von zwei Jahren bis zum Schulalter. Ziel der pädagogischen Arbeit ist es, den Kindern eine Orientierung zu geben, die sie zu individuellen, stabilen, gemeinschaftsfähigen und eigenverantwortlichen Persönlichkeiten heranwachsen lässt. Die Kinder werden in ihrer emotionalen Stabilität und Ausdrucksfähigkeit, in ihren sozialen Fähigkeiten, ihrer Selbständigkeit, ihrem Selbstwertgefühl und in ihrer Neugier, die die Grundlage für das Lernen ist, unterstützt und gefördert. Die naturnahe, situations- und projektorierentierte Arbeit im Kindergarten e.V., mit besonderem Augenmerk auf einen bedürfnisorientierten und wertschätzenden Umgang mit den uns anvertrauten Kindern, steht im Mittelpunkt unseres Arbeitens.

  • Hast du ein Gespür für die Bedürfnisse von Kindern?
  • Gibst du den Kindern Impulse, um sie in ihren Interessen und Neigungen zu unterstützen?
  • Hast du Lust am naturnahen, kreativen und situationsorientierten Arbeiten?
  • Freust du dich an Kindern, die bei jedem Wetter gerne draußen spielen?

Dann freuen wir uns auf deine Bewerbungsunterlagen an die Leiterin des Kindergartens Rumpelstilzchen e.V., Michaela Schäfer, Josef-Werner-Straße 38a, 69151 Neckargemünd, Tel. 06223-71413, www.kiga-rumpelstilzchen.de