Durch die Strassen auf und nieder leuchten die Laternen wieder

Das Basteln der Martinslaternen ist im Kindergarten Rumpelstilzchen jedes Jahr aufs Neue eine ganz besondere Sache. Während die kleineren Kinder, die noch nicht so geübt sind im Umgang mit Schere und Kleber, mit Hilfe der Erzieherinnen ihre Laternen gestalten – in diesem Jahr  wurden zunächst Herbstblätter gesammelt und gepresst, die dann anschließend als Schablonen für die Siebdrucktechnik dienten – dürfen die größeren ihrer Phantasie freien Lauf lassen. So entstehen regenbogenbunte Einhörner, leuchtende Ninja-Kämpfer, Gespenster-Laternen und dieses Mal sogar ein Ankylosaurus ganz frei aus den Köpfen der Kinder heraus. Und weil es so Spaß macht, haben manche Kinder gleich mehrere Laternen gebastelt.

Da fiel die Auswahl dann doch schwer, welche denn nun auf den Martinsumzug mitgenommen werden soll. Trotzdem waren alle pünktlich am Treffpunkt an der Elsenzbrücke, als es schließlich losging und St. Martin auf seinem Roß voranritt, gefolgt vom Musikzug Turnerbund Dilsberg und vielen laterneschwingenden Kindern und Eltern. Singend zogen alle durch die Altstadt mit Zwischenstopp am Marktplatz bis in den Menzerpark, wo wie jedes Jahr Martinsmänner verteilt wurden und die Geschichte des St. Martin vorgelesen und gespielt wurde.

Für das leibliche Wohl sorgte der Kindergarten Rumpelstilzchen. Es gab Glühwein und Punsch, heiße Würstchen und Käse-Laugenstangen und während die Eltern mit kleineren Kindern allmählich den Heimweg antraten, freuten sich die größeren umso mehr, noch bleiben und das Abschlussfeuerwerk des Bohrermarktes anschauen zu dürfen.

 

Die Suche nach der Bienenkönigin

An diesem Freitag stand ein ganz besonderer Ausflug auf dem Programm, denn die Kinder des Kindergartens Rumpelstilzchen e.V. besuchten einen Imker. Schon vorher war schnell klar, dass das kein Ausflug wie jeder andere werden würde: die Kinder sollten an diesem Tag helle Kleidung tragen und keine duftenden Körpersprays benutzen. Außerdem wurden die Eltern im Vorfeld befragt, ob eventuell eine Bienenallergie bekannt ist.

Treffpunkt war ein Waldrand in Mauer, von dort aus ging es weiter feldeinwärts bis zu einer kleinen Wanderhütte, wo die 18 Kindergartenkinder in drei Gruppen aufgeteilt wurden. Während die erste Gruppe auch schon bald mit dem nebenberuflichen Imker Robert Winter weiter den Feldweg entlang zu dessen Bienenstöcken marschierte, spielten und tobten die anderen Kinder rund um die Hütte herum in Wald und Feld. Nach jeweils knapp 20 Minuten wurde gewechselt und die nächste Gruppe machte sich auf den Weg zu den Bienen. Dort erklärte der Imker sehr anschaulich, wie ein Bienenvolk funktioniert und zeigte die Kästen, in denen seine Völker leben.

Er beschrieb den Kindern das Leben und den Alltag einer Honigbiene und ließ sie auf einer Wabe die Bienenkönigin suchen, was im Gewimmel gar nicht so leicht ist. Deshalb sind bei ihm die Königinnen auch mit einem gelben Punkt markiert. So wurden die Rumpelkinder nach einigem Suchen dann doch fündig. Während die schüchternen und ängstlicheren unter den Kindern lieber gebührend Abstand hielten, trauten sich die ganz mutigen sogar, die Bienen vorsichtig zu streicheln.

Zum Schluss gab es für jeden, der probieren wollte, noch Weißbrot mit Honig – ein leckerer Abschluss dieses interessanten Einblicks in die Welt der Honigbienen – und als Erinnerung an diesen besonderen Ausflug eine kleine Biene aus Holz.

Der erste Ausflug unserer diesjährigen Vorschulkinder

Vorschulkind sein ist etwas ganz besonderes: man ist zwar noch im Kindergarten und ist aber doch schon ganz groß! Die Vorschulkinder des Kindergarten Rumpelstilzchen e.V. genießen einige Vorzüge: sie dürfen an der Schulkooperation teilnehmen, bei der … [Continue reading]

Kinder brauchen Helden! Unser Motto beim Faschingsumzug 2019

Bei 98 angemeldeten Zugnummern beim Neckargemünder Fastnachtsumzug durfte natürlich auch in diesem Jahr der Kindergarten Rumpelstilzchen e.V. nicht fehlen. Schon lange vorher hatten die Kinder gemeinsam mit ihren ErzieherInnen in einer … [Continue reading]

Auf der Polizeiwache

Die Kinder des Kindergartens Rumpelstilzchen e.V. erkunden derzeit Neckargemünd: an den Ausflugstagen, die einmal pro Woche stattfinden, treffen sie sich an unterschiedlichen Stellen in der Stadt und wandern von dort aus zum Zuhause der Kinder, die … [Continue reading]

Singen auf dem Weihnachtsmarkt

Schon seit einigen Jahren singen die Kinder des städtischen Kindergartens Am Feuertor und des Kindergartens Rumpelstilzchen e.V.  gemeinsam zur Eröffnung des Weihnachtsmarktes in Neckargemünd. So auch wieder in diesem Jahr. Damit bei dem gemeinsamen … [Continue reading]

Komm, wir woll’n Laterne laufen

Wo ist denn jetzt der St. Martin auf seinem Pferd? will eins der kleinsten Kinder des Kindergartens Rumpelstilzchen e.V. wissen. Er war nicht persönlich zugegen beim diesjährigen Umzug des Kindergartens durch die Joseph-Werner-Strasse. Stattdessen … [Continue reading]

Selbstgemachter Apfelsaft

Aus der Hand in den Mund - so geschehen in diesem Herbst im Rumpelstilzchen. An einem Freitag im Herbst zogen alle Kinder schon früh am Morgen mit ihren Erzieherinnen und mit Herrn Wolfgang Ehreiser, einem Nachbarn in der Joseph-Werner-Strasse, los … [Continue reading]

Spende von der Volksbank Neckartal eG

Die Volksbank Neckartal eG unterstützt und fördert auf vielfältige Weise Schulen, Vereine, Gewerbevereine, Kindergärten und Kirchengemeinden in der Region. Dank ihrer finanziellen Zuwendung werden viele Aufgaben bewältigt und notwendige Anschaffungen … [Continue reading]

Bei der freiwilligen Feuerwehr Neckargemünd

Am 7. Juni 2018 war es wieder so weit – der jährlich stattfindende Ausflug zur Freiwilligen Feuerwehr Neckargemünd stand auf dem Plan! Während die schon früh gebrachten Kinder am Treffpunkt noch schnell ein kleines Frühstück zur Stärkung für den … [Continue reading]