Mit vereinten Kräften voraus ins neue Kindergartenjahr

Mit herbstlichen Leckereien fand am 14. Oktober der erste Elternabend des neuen Kindergartenjahres statt. Das komplette Team des Kindergartens Rumpelstilzchen, bestehend aus Michaela Schäfer, Anne Klawitter, und den teils „neuen“ Gesichtern Janina Rucktäschel, Vanessa Christ und Sarah Freymüller begrüßte die Elternschaft und gestaltete den Abend in gemütlicher Atmosphäre.

Janina ist 20 Jahre alt und befindet sich in ihrem vierten Ausbildungsjahr. Sie hat bereits ihr erstes Ausbildungsjahr im Rumpelstilzchen absolviert. Da es ihr so gut gefallen hat, hatte sie den großen Wunsch auch ihr Anerkennungsjahr im Kindergarten in der Josef-Werner Straße zu verbringen und wurde dort mit offenen Armen empfangen.

Vanessa ist ebenfalls kein „Neuling“ und absolviert ihr zweites Ausbildungsjahr im Kindergarten. Sie ist 17 Jahre alt und immer montags im Kindergarten mit dabei.

Sarah ist 18 Jahre alt und kommt aus Sinsheim. Sie hat gerade mit ihrer Ausbildung begonnen. Es gefällt ihr bereits sehr gut bei den Rumpelstilzchen und sie wird immer donnerstags und freitags dort sein. Wir wünschen ihr einen guten Start und ganz viel Freude bei der Arbeit mit den Kindern.

Ein Hauptthema des Abends war die Reflektion des Gartentages, der am vorangegangenen Samstag stattgefunden hatte und bei dem alle fleißig und voller Tatendrang im und ums Kindergartenhaus aufgeräumt, repariert und gebaut haben. So wurde zum Beispiel der Gartenzaun mit neuen Pfosten abgestützt, alle Bäume und Sträucher zurückgeschnitten und das komplette Außengelände gefegt und aufgeräumt. Auch Teile des Häuschens wurden gründlich geputzt und ausgemistet.

Anschließend wurden Wünsche für die Zukunft des Kindergartenhäuschens besprochen und eine Projektgruppe ins Leben gerufen, die sich in den kommenden Wochen um den Zustand des Hauses kümmern und Handlungspläne entwickeln möchte. Erneut wurde betont, dass der Kindergarten, der vor dreißig Jahren einer Elterninitiative entsprungen ist, sehr auf Spenden angewiesen ist, um die Mängel zu beheben und neue Investitionen zu tätigen.

Hier sorgte dann ein Elternmitglied für den Höhepunkt des Abends, nachdem er verkündete, dass er eine Spende in Höhe von 2.500 Euro von dem Verein „Birdies für Bildung e.V.“ für den Kindergarten gewinnen konnte. Birdies für Bildung e.V. stellt sich auf ihrer Homepage als ein „von PROject GOLFsports ins Leben gerufener Verein [vor], der Kindern und Jugendlichen in ihrer Weiterbildung helfen möchte. [Sie…] unterstützen Projekte für Kinder und Jugendliche im Golfsport, auf schulischer Ebene […] sowie im Bereich der Kreativität. Denn Bildung findet alles andere als nur im Kopf statt!“ Mit dieser großzügigen Spende können für unsere kleinen Rumpelstilzchen neue Sach- und Lernmaterialien gekauft und wichtige Anschaffungen zur Organisierung und Strukturierung im Häuschen getätigt werden. Ein herzliches Dankeschön bereits an dieser Stelle!

Den Abschluss des Abends bildete eine Fotopräsentation zum Thema „Eingewöhnung von Boomer“, dem heranwachsenden Therapiehund von Anne Klawitter, der die Kinder im Kindergartenalltag täglich in halbstündlichen Intervallen begleitet. Boomer ist ein aufgeweckter und ehrgeiziger Schäferhundwelpe und hat im Umgang mit den Kindern bereits sehr viel gelernt. Auch die Kinder profitieren von seiner Anwesenheit. Anfängliche Skepsis oder gar Angst sind verschwunden und die Kinder haben bereits jetzt Vertrauen zu Boomer, verstecken ihm Leckerli oder Spielzeug im Garten und dürfen ihn streicheln. Alles in allem ist mit Boomer ein gelungener Start in den Kindergartenalltag gelungen und es bleibt zu hoffen, dass er von nun ab auch fester Bestandteil des Rumpelstilzchen Teams sein wird.

 

Deine Meinung ist uns wichtig

*