Kinderfreuden und Martinssingen

Endlich Herbst, endlich Laternen basteln, endlich wieder Martinslieder singend durch die Straßen ziehen! Auch in diesem Jahr ist der November für die Kinder des Kindergarten Rumpelstilzchen e.V. ein besonderer Monat – schon Wochen vorher haben sie begonnen, nach ganz eigenen Ideen und Entwürfen ihre Martinslaternen zu gestalten und zu basteln. Die phantasievollen und farbenfrohen Auto-, Hubschrauber- und Wirbelsturm-Laternen, die entstanden sind, wurden am vergangenen Dienstag stolz durch die Altstadt getragen. Auch die Kleinsten Rumpelstilzchen haben mit Fingerfarben bunt leuchtende Laternen gestaltet und waren mit dabei.

Zum ersten Mal wurde der Martinsumzug in diesem Jahr von der Stadtverwaltung organisiert. Angeführt von St. Martin hoch zu Roß und dem Bettler bewegte sich der Zug singend von der Evian-Brücke aus durch die Bahnhofstraße in Richtung Marktplatz. Hier gab es einen kurzen Zwischenhalt, bei dem durch die musikalische Unterstützung an der Gitarre durch Kindergartenleiterin Michaela Schäfer auch alle „Nicht-Rumpelstilzchen“ Lust bekamen, lauthals mitzusingen. Textunsicherheiten gab es keine, schließlich waren Liedblätter zu Beginn des Umzugs verteilt worden. Anschließend ging es weiter in den Menzer-Park, wo Martinslieder von den Blechbläsern der Musikschule gespielt wurden und Michaela Schäfer die Martinsgeschichte vorlas, während im Schein der Laternen und Fackeln Sankt Martin seinen Umhang teilte und eine Hälfte dem armen Mann gab.

Der Kindergarten Rumpelstilzchen e.V. sorgte in diesem Jahr wieder für die Bewirtung des Neckargemünder Martinsumzugs. Und während sich im Anschluss an den Umzug der Bohrermarkt mit einem Feuerwerk verabschiedete, freuten sich alle über heißen Glühwein oder Kinderpunsch und warme Würstchen im Brötchen.

Deine Meinung ist uns wichtig

*